Freitag, 18. März 2016

Regional einkaufen, regionale Unternehmen


******************************************
Lebensmittel:
Bio: Eier- Biohof Leherbauer, Blindendorf 11.
Bio: Dinkel, Purpurweizen, Leinöl, Nudeln, Milch ab Hof - Biohof Schwarz, Wachsreith 1.
Bio- Getreide, Nudeln, etc: Pichlbauer, Doppl, Schwertberg.
Bio-Hofladen Familie Holzweber, Winden, Schwertberg . www.biohof-mascherbauer.at
Bio-Fleisch, Geschenkkörbe, Bio- Hofladen- Biohof Mascherbauer, Winden 1,Schwertberg.
Bauernhofladen Familie Wahl vulgo Aigelsberger, Obenberg 5.
Eier, Nudeln- Hofladen rund um die Uhr geöffnet- Bauernhof Familie Gumplmayr, Blindendorf 1.
Honig, Propolis, Bienenwachskerzen- Imkerverein/Obmann Leopold Diwold, Grünau 42.
Honig, Propolis- Johann Wahl, Wimm 5.

Brot und Gebäck- Maria Edinger, Rothof. Samstags am Bauernmarkt Aisthofen.
Bäckerei Neuhauser, Obenberg
Bäckerei Thurner- Schwertberg. Bioprodukte, spezielle Getreide aus der Umgebung.
Regionale Produkte, Fairtrade, Geschenkskörbe- Spar Wall.
Bioprodukte, Fairtrade, Sozialgartl- Gemeindebücherei Schwertberg.
Griechisches Olivenöl, getrocknete Tomaten, Gewürze, Bio-Öle, Säfte, Schnäpse und mehr-
GH Kaiser, Mauthausen

 ********************************************************************************
Antiquitäten, Kurioses, Messer schleifen, etc
Robert Klausberger, Zentrum(bis Herbst)

Design, Kunsthandwerk
Etageren aus Porzellan- Monika Hochgatterer, Auf der Lindn 5.
Keramik für den Haushalt, Kunstobjekte- Künstlerin Mag.art. Katharina Gusenbauer, Hartl 5.
Töpferwaren für Haus und Garten- Margit Keplinger, Oberzirking 30.

Beanies, Loops, Kinderkleidung- Martina Benisch, Am Ring 14. www.meins.co.at
Beanies und Loops für Kinder- Lydia Schäfl, St.Georgen/Gusen. www.schafesmuetzly.at

Nähworkshops, ReDesignkurse, Buchautorin von "Redesign", Stilberatung.
Mag.art. Sonja Wöhrenschimmel-Wahl, Wimm5. www.fraujonason.com

Upcycling, textile Accessoires- Martina Eigner, http://gickundgock.blogspot.co.at/
Zwirnknöpfe- Sabine Krump, Holzgasse 22. http://zwirnknoepfe.jimdo.com


Elektrofachhandel
Hofer bringt´s, Zentrum( ehem. Wall)

Garten
Gartengestaltung Cornelia Brunner, Schlossweg 8. www.gruenart.at
Garten-Service Mario Hochreiter. office@mariosgartenservice.at
Gartenplanung/Schwimmteichgestaltung DI Helmut Klug, Doppl 6. www.klugimgarten.at
Baumschnitt, Baumpflege: Theresia Wahl, Grünauer Straße 26.


Gesundheit, Fitness, Pflanzenwissen
Cranio Sacral, Massage, etc Sonja Himmelbauer, Hochstraß 93.
Kinesiologie Fürst Isabell, Holzgasse 25.
Kräuterführungen in Theorie und Praxis- Theresia Pointner, Schörgendorf 1, St. Georgen.
Reha-Fit Beham, Frankenberg. www.reha-fit.at
Körper- und Energiarbeit Anton Untersteiner, untersteiner(at)funkinternet.at


Haut und Haar, Typberatung
Badepralinen, Diakonie Shop(ehem. Post)
Naturkosmetik, Produkte und Rohstoffe: Schön natürlich, Monika Arzt, Hauptstraße 2. http://www.schoennatuerlich.at/

Stilberatung, Farbtyp-Bestimmung, Kleiderschrank-Check, Einkaufsbegleitung:
Mag. Sonja Wöhrenschimmel-Wahl, Wimm 5. office(at)fraujonason.com. www.fraujonason.com
Haarstudio Sonja, Ortszentrum.
Fesch Salon, Friseurin. Heinrichsbrunn 64, Mauthausen. http://www.fesch.me/
Lippenbalsam- Imkerverein/Obmann Leopold Diwold, Grünau 42.


Holzprodukte und Dekoration
Holzprodukte- vom Tisch bis zum Kochlöffel, Dekoobjekte, Wohnaccessoires, 
Aloisia und Franz Krottenthaler, Obenberg 34.
Schalen und mehr aus Beton, Pflanzen-Arrangements, 
Cornelia Brunner, Schlossweg 8. www.gruenart.at

Kindererlebnis
Lisi´s Kinderwelt, Pferde-Erlebnis-Hof. Obenberg 51 https://www.facebook.com/Lisis-Kinderwelt-1912022305689570/

Kräuterwissen, Produkte:
Kräuterführungen in Theorie und Praxis- Theresia Pointner, Schörgendorf 1, St. Georgen.

Kreative Nachbarinnen und Nachbarn:
Auch hier gibt es Talente! Die Strickerin, den Kuchenbäcker oder die Leihoma. Vielleicht ergibt sich hier das eine oder andere Tauschgeschäft.

Musik:
Djane Bea, für Veranstaltungen, Hochzeiten, etc- sehr empfehlenswert!
https://www.facebook.com/pages/Dj-Beatrice/1495941027320029?ref=profile

Iriesensation - Reggae
http://www.iriesensation.com/


Nähmaschinen-Reparatur und Nähzubehör:
Lampl, Pregarten

Handarbeitsgeschäft- Wolle, Stoffe, Nähzubehör
Handarbeitstreff Ehrenmüller&Spitzenberger, Kirchenplatz 2, Pregarten. http://www.handarbeitstreff-pregarten.at/

Secondhand:
Baby und Kinder, Mauthausen, am Fuß des Kirchenbergs
Erwachsene, Kinder, Brautkleider- Brautmoden Sabine, Stadtplatz, Pregarten


Tischlerei
Florian Krottenthaler, Obenberg 34.
Weissengruber, Niederzirking. www.weissengruber.at




***********************************************************************************

* Diese Liste darf wachsen und wenn Sie jemanden kennen, der hochwertige Produkte fabriziert, spezielle Dienstleistungen anbietet oä oder Sie selbst einE ProduzentIn sind, dann lassen Sie es uns wissen. Unsere Liste wird online gestellt und kann laufend erweitert werden.

Donnerstag, 11. Februar 2016

Facebook und so

In eigener Sache: Wir sind auf Facebook und im Internet zu finden, den Blog werden wir noch beibehalten, allerdings nicht für aktuelle Geschichten, da ist FB einfach praktischer.

Für unsere Regionale AnbieterInnen-Liste ist der Blog wieder ideal und deswegen werden wir ihn für solche Dinge nutzen.

Unsere Homepage:
https://bezirkperg.gruene.at/gemeindegruppen/die-gruenen-ried-in-der-riedmark

Facebook:
https://www.facebook.com/gruenraum4312/?ref=bookmarks


Wir freuen uns über deinen Besuch!

Samstag, 26. September 2015

Eine gute Zukunft...am Besten mit mehr Grün

Der Wahlkampf ist fast vorbei. Hast Du Dich schon entschieden? War es schon immer klar, wen Du wählst? Überlegst Du noch, ob Du überhaupt hingehst? 

Morgen geht es tatsächlich um viel. In Ried ganz klar um eine bessere Ausgewogenheit der Kräfte weg von Macht-konzentrationen und hin zum Unterstützen der besten Ideen. In Oberösterreich um eine Standortbestimmung. Viele von unserem Team hatten keine Freude mit dem Anti-Schwarz-Blau- Slogan der Landesgrünen. Weil wir wissen, wie wichtig die Arbeit der Grünen auch ohne Negativbilder ist! Allerdings haben wir auch viele in Ried getroffen, die dies witzig fanden....Geschmäcker sind verschieden und grüne WahlstrategInnen sind auch nur Menschen :-)

Warum sind die grünen Werte genau die, die es heute braucht: Auch in Zeiten von (hausgemachten) Flüchtlingskrisen und der Wunsch der Menschen nach einfachen Sagern und Schwarz-Weiß-Malen, muß man klar sagen, daß die Welt nicht so einfach zu erklären ist und daß neue Situationen wie die derzeitige mit Arbeit und der eigenen Weiterentwicklung verbunden sind. Und man schnell herbeigeschaffte Feindbilder wie die "Asylanten" keinesfalls für eigene Probleme mißbrauchen darf. Die Grünen sind nach wie vor diejenigen, die soziale Werte hochhalten und die einzigen, die sich aktiv für eine lebenswerte Welt mit dem Klimawandel einsetzen.

Kein neuer Wanderweg, sondern der Riederbach im August
Die Maßnahmen, wie ein Leben in einem solch massiven Wandel aussehen kann, die sollten nicht nur den Grünen, Klima-forscherInnen und Umwelt-organisationen wichtig sein, finden wir. Denn dann passiert es, daß Umweltthemen oder der Klimawandel "als Meinung der Grünen" angesehen werden, statt sie als Tatsache oder als allgemeines Anliegen zu begreifen. Vor einiger Zeit hat eine ältere Riederin missbilligend gemeint, daß "die Grünen vü zvü für die Natur san". Nun, kann man zuviel für die Natur sein, deren Teil wir sind und die unsere Lebensgrundlage ist? Und haben wir nicht auch Kinder, die genau hier aufwachsen und uns einst fragen werden, warum wir so träge waren und so weitergemacht haben, als ob es mehrere Planeten gäbe?

Sonja, Johannes, Nicole, Lydia, Josef, Christa und Emil
Ried selbst sehen wir als besonderen Platz, als unseren gemeinsamen Ort: Wo vieles an Angeboten vermisst wird, das über eine Grundversorgung (Baugrund und Kanal) hinaus reicht. Wo aber gleichzeitig so viel Platz ist für eine bessere Lebensqualität. Hier braucht es konkret umsetzbare Maßnahmen und Ideen, die Ried aufleben lassen, und die hat unser grünes Team! Wir können mehr Verantwortung übernehmen und wir werden mehr Verantwortung übernehmen. Aber nur mit Deiner Stimme! Und mit vielen Menschen, die den Mut haben, ihre Stimme diesmal den Grünen zu geben. Diese Stimmen entscheiden, wie viel Sitze es mehr sind für uns ab morgen.
Derzeit sind es zwei. Wir sind bereit für mehr. Und dann heißt es ans Umsetzen mit den Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat, die zwar anders gefärbt sind und andere Themen vertreten(die ebenfalls ihre Berechtigung haben), aber doch Menschen wie Du und ich sind.






Mittwoch, 12. August 2015

Ried bezahlt StudentInnen das Öffiticket. Und gewinnt dadurch Geld.

Haben Sie gewußt, daß es pro BürgerIn bzw Hauptwohnsitz vom Bund "Bundesertragsanteil", sprich Geld, gibt? In Ried sind das 700 Euro etwa. Wenn Ried seine jungen MaturantInnen an die Städte verliert, weil diese wegen diverser Vergünstigungen ihren Hauptwohnsitz ummelden, verliert unsere Gemeinde jedes Mal bares Geld.

Um dem vorzubeugen, bezahlt Ried seit 8 Jahren das Geld für das Öffiticket in Wien, Graz, etc, um die StudentInnen zu bewegen, ihren Hauptwohnsitz in Ried zu belassen. Rechnet man die 150 Euro, die somit für ein Ticket pro Jahr bezahlt werden, von den 700 Euro ab, bleiben immer noch 550 Euro für die Gemeinde übrig! Und das gerechnet auf die Zahl der Jungen, die so gehalten werden können, ergeben sich etliche Tausend Euro im Jahr.

Dieses Geld kann in einer so verschuldeten Gemeinde wie der unseren sicher gut genutzt werden.
Näheres dazu bitte bei der Gemeinde erfragen.
Bitte weitersagen!


Sonntag, 21. Juni 2015

Wann, wenn nicht jetzt. Wer, wenn nicht Du! Wir freuen uns auf Dich!

Seit mehr als fünf Jahren arbeiten wir als Grüne in unserer Gemeinde mit. An manchen Ecken merkt man es schon, andere “Baustellen” in Ried warten noch auf unseren Einsatz. In drei Monaten sind Landtags- und Gemeinderatswahlen. Um uns noch stärker einzubringen, brauchen wir ein größeres grünes Team! Damit Ried "mehr" wird als es jetzt ist, mehr Lebensqualität bietet, mehr Platz für Junge, sichere Mobilität für alle, mit einem pulsierenden Ortszentrum, einer besseren Durchmischung von Alteingesessenen und neuen RiederInnen und einem zukunftsfähigen Konzept.......und für noch viel mehr braucht es auch Dich!

MITMACHEN
Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, bei uns mitzumachen. 
Ob mit fachlicher Expertise(Soziales, Recht, Bauen, Raumordnung, Verkehr, Kultur, Klima,etc..)
einfach aus Überzeugung und Freude, sinnvolle Arbeit zu leisten, 
 ob im Gemeinderat  oder in den Ausschüssen
oder als temporäre Unterstützung bei Aktionen. 

Es ist schön zu sehen, dass es da draußen noch mehr ähnlich gesinnte Frauen und Männer gibt. Diese möchten wir gerne näher kennen lernen und miteinander verbinden.


Wir haben die grüne Partei gegründet, weil wir eine Alternative zu den beiden etablierten Großparteien und Anschauungen bieten wollten, sind mit kleinen Kindern als „Jungfamilien“  recht idealistisch in das Abenteuer Politik gestartet. Eines hat sich gezeigt:"PolitikerInnen", so wie man sich das im Allgemeinen vorstellt, sind wir nicht geworden. Wir sind nach wie vor Menschen wie Du und Ich geblieben, die mit den grünen Themen am Besten können und offen sind für gute Ideen, die unsere Gemeinde lebenswert und zukunftsfähig machen. Wir fühlen uns zu Hause, wo es um Klimaschutz geht, um sorgsamen Umgang mit Boden und anderen Ressourcen, um das Bemühen, Vorgänge in der Gemeinde nach außen zu bringen, um das Schaffen von Räumen und Orten, wo sich Menschen kennenlernen können und eine Gemeinsamkeit entsteht, die Einheimische und Zuagroaste miteinander verbindet. Ried sollte mehr sein als ein Ort mit großer Bautätigkeit und Durchzugsverkehr. Jetzt heißt es, die Infrastruktur und andere Elemente der Gemeinde dieser Entwicklung anzupassen. Dank guter Kontakte zum Klimabündnis sehen wir, was in anderen Gemeinden möglich ist, was umgesetzt wird und das inspiriert definitiv, auch Ried weiter voranzubringen.

Die Zeichen stehen gut, dass sich bei den Wahlen einiges im Rieder Gemeinderat ändern wird und mehr Freiraum für neue Impulse entsteht. Und das ist gut so. Bist Du bereit?
Wir freuen uns über Deine Zuschrift unter grueneried(at)gmail.com. Oder über eine Nachricht via Facebook. Oder Du kommst bei uns vorbei, in Wimm 5. Und wenn Du jemanden kennst, der ebenfalls grün denkt, dann erzähle ihr/ihm von unserem Aufruf und ihr kommt gemeinsam :-)

Wer sich bei den Grünen Ried einbringen will, muß sich nicht mit ihnen verheiraten und seine eigene Meinung aufgeben, muß weder irgendwo unterschreiben oder sofort grünes Parteimitglied werden. Wir stehen auf Freiwilligkeit und nicht auf Parteizwang. Und die Arbeit ist überschaubar, schließlich haben wir alle Familie und einen Beruf und Du vermutlich auch. Aber du wirst sehen, wie schön es ist, sich miteinander zu überlegen, wie Ried lebenswerter werden kann.

In diesem Sinne, wir freuen uns auf Dich!
 




Hier noch ein Nachsatz:
Kommentar Sonja Wöhrenschimmel-Wahl, Riederin seit 18 Jahren.

"Als ich vor 18 Jahren nach Ried kam, lernte ich durch den bäuerlichen Hintergrund meines Mannes viele Menschen kennen, die der ÖVP zuzurechnen sind. Als wir beim ASKÖ Volleyball spielten, lernten wir ganz andere Menschen kennen(die SPÖ-Nahestehenden?) und ich war sehr erstaunt, daß sich diese und ähnliche Menschengruppen so gar nicht überschnitten. Parallelwelten..... und das in einer Landgemeinde. 

Diese Entwicklung zieht sich über Jahrzehnte, in denen Familienclans nicht miteinander können und selbst die Jungen wenig kritische Distanz zum Parteidenken der Eltern einnehmen. Und in diesem Trott weitermachen. Eine junge Riederin hat einmal gemeint, daß Parteien in kleinen Gemeinden wie der unseren eigentlich nicht gut sind. Weil sie die Menschen auseinanderbringen und das über Generationen hinweg.  Könnte es nicht auch anders gehen?


Dazu braucht es ein gutes Bewußtsein für sich selbst, die Bereitschaft, hinter den Menschen in der Nachbarschaft oder im Gemeinderat mehr zu sehen als eine bloße Parteifarbe und das Eingeständnis, daß sich Parteien in ihren Themen und Stärken ergänzen und nicht bekämpfen sollten. Keine Partei kann alle Themen abdecken. Das muß sie auch nicht! Politische Arbeit sollte ein gestaltendes Instrument zum Wohle der Gemeinschaft sein und nicht dem Erhalt der eigenen Machtposition dienen, egal, ob die eigenen Ideen gut oder überhaupt ausreichend sind. Diesbezüglich sehe ich noch einiges Verbesserungspotenzial. 
Alle, die dies ebenso sehen, können hier einiges zu einem Aufbrechen alter Strukturen beitragen."

Sonntag, 1. März 2015

Regionale Schätze- Lebensmittel, Design, Gartengestaltung und mehr

Wie wäre es, wenn wir das, was wir brauchen, bei unseren lokalen AnbieterInnen kaufen? Die Wertschöpfung bleibt in der Gemeinde und in der Umgebung und wir alle haben ein gutes Leben! Hier einige Empfehlungen für Ried und rundherum.*

******************************************
Antiquitäten, Kurioses, Messer schleifen, etc
Robert Klausberger, Zentrum(ehem. Wall)

Design, Kunsthandwerk
Beanies, Loops, Kinderkleidung- Martina Benisch, Am Ring 14. www.meins.co.at
 Beanies und Loops für Kinder- Lydia Schäfl, St.Georgen/Gusen. www.schafesmuetzly.at

Etageren aus Porzellan- Monika Hochgatterer
Auf der Lindn 5.

Keramik, Kunstobjekte- Mag.art. Katharina Gusenbauer, Hartl 5.
Pantoffel, Lederwaren, Strickmützen- Margit, Hofer, Zeinersdorf 51. www.margit-hofer.at
ReDesign/Nähkurse, Buch über Redesign, Stilberatung- Mag.art. Sonja Wöhrenschimmel-Wahl,Wimm5. www.fraujonason.com
Töpferwaren für Haus und Garten- Margit Keplinger, Oberzirking 30.
Upcycling, textile Accessoires-
Martina Eigner, http://gickundgock.blogspot.co.at/
Zwirnknöpfe- Sabine Krump, Holzgasse 22.
http://zwirnknoepfe.jimdo.com

Elektrofachhandel
Hofer bringt´s, Zentrum( ehem. Wall)

Garten
Gartengestaltung Cornelia Brunner, Schlossweg 8. www.gruenart.at
Garten-Service Mario Hochreiter. office@mariosgartenservice.at
Gartenplanung/Schwimmteichgestaltung DI Helmut Klug, Doppl 6. www.klugimgarten.at


Gesundheit, Fitness, Pflanzenwissen
Cranio Sacral, Massage, etc Sonja Himmelbauer, Hochstraß 93.
Kinesiologie Fürst Isabell, Holzgasse 25.
Kräuterführungen in Theorie und Praxis- Theresia Pointner, Schörgendorf 1, St. Georgen.
Reha-Fit Beham, Frankenberg. www.reha-fit.at
Körper- und Energiarbeit Anton Untersteiner, untersteiner(at)funkinternet.at


Haut und Haar
Selbstgefertigte Badepralinen, Diakonie Shop(ehem. Post).
Haarstudio Sonja, Zentrum
Lippenbalsam- Imkerverein/Obmann Leopold Diwold, Grünau 42


Holzprodukte und Dekoration
Holzprodukte- vom Tisch bis zum Kochlöffel, Dekoobjekte, Wohnaccessoires, 
Aloisia und Franz Krottenthaler, Obenberg 34.
Schalen und mehr aus Beton, Pflanzen-Arrangements, 
Cornelia Brunner, Schlossweg 8. www.gruenart.at

Kräuterwissen, Produkte:
Kräuterführungen in Theorie und Praxis- Theresia Pointner, Schörgendorf 1, St. Georgen.


Lebensmittel:
Bio: Eier- Biohof Leherbauer, Blindendorf 11.
Bio: Dinkel, Purpurweizen, Leinöl, Nudeln, Milch ab Hof - Biohof Schwarz, Wachsreith 1.
Bio- Getreide, Nudeln, etc: Pichlbauer, Doppl, Schwertberg.
Bio-Fleisch, Geschenkkörbe, Bio- Hofladen- Biohof Mascherbauer, Winden 1,Schwertberg.
Bauernhofladen Familie Wahl vulgo Aigelsberger, Obenberg 5.
Eier, Nudeln- Hofladen rund um die Uhr geöffnet- Bauernhof Familie Gumplmayr, Blindendorf 1.
Honig, Propolis, Bienenwachskerzen- Imkerverein/Obmann Leopold Diwold, Grünau 42.
Honig, Propolis- Johann Wahl, Wimm 5.
Brot und Gebäck-
Biobrot und Gebäck- Maria Edinger, Rothof. Samstags am Bauernmarkt Aisthofen.
Bäckerei Neuhauser, Obenberg
Bäckerei Thurner- Schwertberg. Bioprodukte, spezielle Getreide aus der Umgebung.
Regionale Produkte, Fairtrade, Geschenkskörbe- Spar Wall.
Bioprodukte, Fairtraderegal, Sozialgartl- Gemeindebücherei Schwertberg
Griechisches Olivenöl, getrocknete Tomaten, Gewürze, Bio-Öle, Säfte, Schnäpse und mehr-
GH Kaiser, Mauthausen

Kreative Nachbarinnen und Nachbarn:
Auch hier gibt es Talente! Die Strickerin, den Kuchenbäcker oder die Leihoma. Vielleicht ergibt sich hier das eine oder andere Tauschgeschäft.

Musik:
Djane Bea, für Veranstaltungen, Hochzeiten, etc- sehr empfehlenswert!
https://www.facebook.com/pages/Dj-Beatrice/1495941027320029?ref=profile

Iriesensation - Reggae
http://www.iriesensation.com/


Nähmaschinen-Reparatur und Nähzubehör:
Lampl, Pregarten

Handarbeitsgeschäft- Wolle, Stoffe, Nähzubehör
Handarbeitstreff Ehrenmüller&Spitzenberger, Kirchenplatz 2, Pregarten. http://www.handarbeitstreff-pregarten.at/

Secondhand:
Baby und Kinder, Mauthausen, am Fuß des Kirchenbergs
Erwachsene, Kinder, Brautkleider- Brautmoden Sabine, Stadtplatz, Pregarten




***********************************************************************************

* Diese Liste darf wachsen und wenn Sie jemanden kennen, der hochwertige Produkte fabriziert, spezielle Dienstleistungen anbietet oä oder Sie selbst einE ProduzentIn sind, dann lassen Sie es uns wissen. Unsere Liste wird online gestellt und kann laufend erweitert werden.

Samstag, 28. Februar 2015

Wir suchen dein grünes Herz- mach mit!

Liebe Leserin, lieber Leser, wir kommen zu wenig dazu, diesen Blog zu bespielen und immer wieder Neues zu posten. Dazu sind unsere zeitlichen und personellen Ressourcen zu begrenzt. Wir haben seit einigen Monaten auch eine Facebookseite, die die aktuelleren Meldungen von uns bietet.
Zu unseren Zeitungstexten und alles, was sich bei den Grünen allgemein tut, ist die schöne Webseite der Grünen Bezirk Perg zu empfehlen. Unsere Webseite dort ist http://bezirkperg.gruene.at/gemeindegruppen/die-gruenen-ried-in-der-riedmark

Um hier wieder mehr Spielraum zu haben und für künftige Projekte in Ried besser aufgestellt zu sein, suchen wir dringend interessierte Menschen, die mit uns Ried weiter entwickeln wollen.

Gesucht: Dein grünes Herz!
Seit fünf Jahren arbeiten wir als Grüne in der Gemeinde mit. An manchen Ecken merkt man es schon, andere “Baustellen” in Ried warten noch auf unseren Einsatz. Wir haben jedenfalls erkannt, dass es von uns noch viel mehr braucht. Heuer sind Landtags- und Gemeinderatswahlen.  Das erfordert ein größeres grünes Team. Damit Ried innovativer, nachhaltiger und vielfältiger wird, braucht es auch dich!

Verschiedene Möglichkeiten mitzumachen
Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, bei uns mitzumachen. Ob mit fachlicher Expertise, beim Betreuen von Social Media (Blog, Webseite, Facebook), einfach aus Überzeugung, ob im Gemeinderat oder als Unterstützung bei Aktionen. Es ist schön, dass es da draußen noch mehr Menschen gibt, die „grün“ denken und leben. Und die wollen wir gerne näher kennen lernen! Nur wissen wir nicht, wer ihr seid!

Wir haben vor fünf Jahren die grüne Partei gegründet, weil wir diese auch in Ried haben wollten, sind mit kleinen Kindern als „Jungfamilien“ in das Abenteuer Politik gestartet. Es war anstrengend, Privatleben, Beruf und politische Arbeit unter einen Hut zu bringen, doch es hat sich gelohnt. Jetzt ist es an der Zeit, größer zu werden und noch mehr in Ried mitzugestalten. Und das geht in einer größeren Gruppe leichter, in der man sich austauscht, voneinander lernt, viel Spaß miteinander hat und Visionen für Ried umsetzen lernt.

Jede Partei hat ihre Themen und diese alle miteinander helfen, eine Gemeinde zu einem lebenswerten Ort zu machen. Unsere Themen drehen sich um ein gutes Klima, hohe ressourcenschonende Lebensqualität, moderne Mobilitätskonzepte und Inklusion statt Nebeneinander-Leben. Wo die neuen und alteingesessenen RiederInnen zusammenkommen und eine große Gemeinschaft entsteht. Wo Kinder, Jugendliche, wo Familien und alle anderen das vorfinden, was sie brauchen. Wo man sich kennen lernen und treffen kann. Wo man sicher mobil sein kann. Und vieles mehr...Dazu ist in Zeiten von enormen Gemeindeschulden Kreativität und Einfallreichtum gefragt und die nötige Effizienz, um aus wenig Geld viel herauszuholen.

Die Zeichen stehen gut, dass sich 2015 einiges im Rieder Gemeinderat ändern wird! Bist Du bereit? Wir freuen uns über Deine Zuschrift unter grueneried@gmail.com. Oder sprich uns an, besuche uns oder ruf an( 0676/5405022 Obmann Johannes Wahl). Und wenn Du jemanden kennst, der gut in ein grünes Rieder Team passen würde, dann erzähle ihr/ihm von unserem Aufruf.
Herzlichst, Johannes Wahl von den Grünen Ried

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Neue Zeitung -online!

Wir freuen uns, endlich unsere neue Zeitung in den Händen zu halten, durchzublättern und sich über das Ergebnis zu freuen.

Stille ZeitHeute liegt der Grünraum4312 den Tips bei- ist günstiger, sie auf diesem Wege zu verschicken.....wir haben aber auch Exemplare für alle Interessierte bei uns zu Hause.
Die Zeitung ist auch online auf unserer Homepage nachzulesen. Link: https://bezirkperg.gruene.at/gemeindegruppen/die-gruenen-ried-in-der-riedmark

Mittwoch, 18. Juni 2014

Einladung zu Gemeinderatssitzung am 23.Juni!

Am kommenden Dienstag, den 24.Juni findet die letzte Gemeinderats-Sitzung vor dem Sommer statt.
Mit dabei sind einige Themen, die viele interessieren dürften. Macht von eurem Recht Gebrauch und besucht die Sitzung!

Beginn: ab 19.30 im Sitzungssaal

Mittwoch, 7. Mai 2014

Einladung zum Mitdenken- FreiRaum Ried!

Dieser FreiRaum ist überparteilich und überkonfessionell geplant! Dass er hier beworben wird, liegt einfach daran, dass wir alle möglichen InteressentInnen erreichen wollen.